Kongresshalle am Zoo schließt erfolgreiches 1. Jahr ab

Rekord für Kongressgeschäft in Leipzig

ccl-glashalle-leipzig
Messe Leipzig
Congress Center Leipzig

Mit rund neun Millionen Euro Umsatz war 2016 für das Kongressgeschäft mit dem Congress Center Leipzig (CCL) und der Kongresshalle am Zoo Leipzig das bislang umsatzstärkste Geschäftsjahr seit 20 Jahren. Zu diesem Rekord beigetragen haben eine Vielzahl medizinischer Großkongresse, Corporate Business Events sowie die offizielle Inbetriebnahme der Kongresshalle zum Jahresbeginn.

Insgesamt mehr als 120.000 Besucher kamen 2016 zu 76 Veranstaltungen ins CCL. Überzeugen konnte die Venue dabei auch mit ihrem flexiblen Raumkonzept. So werden für große Tagungen mit Fachprogramm und umfangreicher Industrieausstellung das CCL und die Messehalle 2 kombiniert und die benachbarte Glashalle für das Rahmenprogramm genutzt.

Kongresshalle Leipzig Zoo
Leipziger Messe
Kongresshalle am Zoo Leipzig

In der Kongresshalle fanden im ersten Jahr des offiziellen Betriebes durch das CCL insgesamt 122 Veranstaltungen mit fast 64.000 Besuchern statt. Das Gebäude ist Austragungsort wichtiger wissenschaftlicher Kongresse. Zudem überzeugt die Location durch ihr Raumangebot mit 15 unterschiedlichen Sälen für bis zu 1.000 Gäste auch Veranstalter, die bislang keine passenden Kapazitäten für ihre Anforderungen in Leipzig gefunden haben, wie etwa wissenschaftliche Gesellschaften aus der Region.

Für das kommende Jahr stehen bereits Tagungen im Bereich Gesundheitswesen, Kardiodiagnostik, Klinische Neurophysiologie und Echokardiographie im Kalender. Während das Veranstaltungsspektrum 2017 etwa dem des Vorjahres entspricht, wächst ab 2018 die Zahl der komplexeren Kongressformate. Diese Entwicklung basiert auf den Vorlaufzeiten wissenschaftlicher Gesellschaften, die dann erstmals nach Wiedereröffnung an mehreren Tagen das gesamte Gebäude nutzen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: