Pro Sky Destination Report

Diese MICE Destinationen liegen 2017 im Trend

welt reise travel
Pexels

Andere Orte sehen, Neues entdecken, Inspirationen sammeln – ein Tapetenwechsel kann besondere Akzente setzen und schafft bei der Mitarbeitermotivation außergewöhnliche Anreize.

Doch welche Destinationen liegen 2017 im Trend? An welcher Stadt kommt in der Eventbranche in diesem Jahr niemand vorbei und welche Merkmale beeinflussen die Entscheidungsfindung hauptsächlich? Antworten darauf will der MICE Destination Report 2017 des Touren- und Reiseanbieters Pro Sky geben.

Bereits zum sechsten Mal wurden dafür Veranstaltungsprofis in Agenturen und Unternehmen befragt. In diesem Jahr haben 164 deutsche Fachleute ihre Erfahrungen einfließen lassen.

Dabei verteidigt Deutschland 2017 erneut seine Siegerposition als beliebteste MICE-Destination. Auf den Erstplatzierten folgen die Langzeit-MICE Favoriten Spanien und Italien.

Hier hat sich an der Beliebtheitsskala kaum etwas getan, konnte Spanien doch im Vergleich zum Vorjahr trotz eines Rückgangs von 53 auf 51 Prozent seinen Rang verteidigen. Auf Platz drei gibt es hingegen Neuigkeiten: Italien hat mit 39 Prozent den Vorjahresdrittplatzierten Österreich in einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit nur einem Prozentpunkt mehr verdrängt.

top laender destination report 2017
Pro Sky Destination Report

Erreichbarkeit – das Nonplusultra der Destinationskriterien

Der Report zeigt auch, mit welchen Veranstaltungsorten die MICE Profis als künftige Top-Destinationen rechnen. So haben vor allem die Inseln Mallorca und Ibiza, der Inselstaat Kuba sowie das Land Südafrika am Indischen und Atlantischen Ozean Potential für Events in der Zukunft. Eventgruppen wird es außerdem nach Russland und nach Japan ziehen.

So sehen Events 2017 aus: Parameter für MICE-Profis

Für deutsche Eventplaner haben Incentive Reisen auch dieses Jahr höchste Priorität. Darauf folgen Mitarbeiter-Trainings, die Team-Buildings dieses Jahr überholt haben.

  • Kleine Gruppen bleiben beliebt: die meisten Events haben 50 bis 100 Teilnehmer (49 Prozent). An zweiter Stelle rangieren mit 46 Prozent Teilnehmerzahlen bis zu 50 Personen.
  • Events übers Wochenende mit zwei Übernachtungen bleiben klar an der Spitze. Dicht dahinter folgt das Segment mit drei Übernachtungen – und der größten positiven Veränderung im Vergleich zu 2016. Für immer weniger deutsche Eventplaner kommen Veranstaltungen ohne Übernachtungen in Frage.

Den gesamten Pro Sky Destination Report 2017 können Sie hier kostenlos herunterladen.

[760]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: