Was Sie vielleicht schon immer über Emirates Palace wissen wollten…

Die Hotelikone am Golf wurde innerhalb von nur drei Jahren von 20.000 Arbeitern hochgezogen – mit einer geradezu märchenhaften Investition von 3 Milliarden US-Dollar!

128 Küchen und Pantries sichern die gastronomische Versorgung für 394 Zimmer und Suiten zwischen 55 und 680 qm. Aber auch für 40 Meetingrooms, einen Ballroom für 2.400 Gäste, ein Auditorium für 1.100 und weitläufige Außenflächen mit Platz für bis zu 20.000 Eventgäste. Fünf Kilogramm reines Gold werden alljährlich alleine für die Verzierung der Desserts verwendet und 200 Tonnen Orangen verflüssigen sich hier zu Orangensaft. 1.002 Deckenlüster erhellen die gewaltigen Flächen, der schwerste wiegt 2,5 Tonnen. Swarovski hatte da offenbar seine helle Freude! 6 Tonnen Wäsche müssen täglich bewältigt und 1.300 Mitarbeiter aus 58 Ländern geführt werden. Viele davon haben ein heftiges Laufpensum zu bewältigen: Die Hotelflügel links und rechts von dem gewaltigen, dem Petersdom nachempfundenem „Dom“, sind jeweils einen Kilometer lang! Da mutet der private Strand mit 1,3 Kilometer Länge fast schon überschaubar an…102 Aufzüge, 8.000 Bäume, Marmor aus 13 Ländern, über 10 Restaurants und vieles mehr auf www.kempinski.com.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: