Aus nach sechs Monaten

Lindner gibt Tagungshotel in Bad Sooden-Allendorf auf

Lindner Kultur und Tagungshotel Bad Sooden-Allendorf
Lindner

Nachdem Lindner erst Anfang Januar die Übernahme des ehemaligen Ekko’s Hotel im nordhessischen Bad Sooden-Allendorf bekannt gegeben hatten, lässt die Hotelkette nun auf ihrer Website verkünden, man habe die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Lindner Kultur & Tagungshotel zum 30. Juni 2017 beendet.

Das im Ortskern des Kurorts Bad Sooden-Allendorf gelegene Haus verfügt über 89 Zimmer und Suiten sowie zwei Tagungsräume und unmittelbaren Anschluss an das Alte Kurhaus und das neue Kultur- und Kongresszentrum. Zu Beginn des Jahres hatte sich die Hotelmarke davon noch ideale Synergien im Tagungs- und Kongressgeschäft erhofft.

So hatte Otto Lindner, Vorstand des gleichnamigen Familienunternehmens noch im Januar 2017 verkündet:

Wir freuen uns sehr, mit diesem Hotel unsere Marke im Tagungs- und Incentivebereich weiter auszubauen. Wir werden es ähnlich wie unsere Häuser im Westerwald und in Speyer unter der Woche für Kongresse und Veranstaltungen mit besonderen Incentive- und Gastronomieangeboten positionieren. […].

Es ist bisher noch offen, warum sich Lindner so kurzfristig von dem Hotel getrennt hat und wie es für das Haus weiter gehen wird. Zur Zeit wird das Hotel laut der Hessischen Niedersächsischen Allgemeinen HNA von Jens Schütz als  “Übergangs-Geschäftsführer” in Diensten des Hotel-Eigentümers Ekkehart Eymer geführt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: