Karl Lagerfeld entwirft Fashion Hotel in China

Mode-Designer Karl Lagerfeld will 2017 das erste Karl-Lagerfeld-Hotel in Macau eröffnen und damit neue Akzente in der weltweiten Hotellerie setzen. Der Modeschöpfer hat bereits erste Erfahrungen im Hoteldesign mit der Karl Lagerfeld Suite gemacht, die er für das Berliner Schlosshotel Grunewald entworfen hat.

Sein erstes Hotelprojekt wird 220 Zimmer, einen Spabereich sowie ein Dining-Restaurant bieten. Zukünftig will Lagerfeld gleich mehrere Hotels und Luxusapartments entwickeln und dieses neue Geschäftsfeld Schritt für Schritt ausbauen.

Mode- und Lifestyle-Labels wie Armani, Cerrutti und Bulgari sind bereits in der Hotellerie vertreten: So finden sich Armani Hotels in Dubai und Mailand. Ein neues Luxushotel mit hundert Zimmern und Suiten entsteht bis 2017 derzeit in London.

Zu den Bulgari Hotels in Mailand, auf Bali und mit Gourmetrestaurants in Tokio kommen 2017 drei neue Häuser hinzu: eines in Shanghai mit 120 Zimmern, ein Hotel mit 120 Zimmern in Peking und ein Luxushotel mit 209 Zimmern in Dubai.

Auch das Modelabel Versace erweitert sein Hotelportfolio im Herbst 2015 mit dem Palazzo Versace in Dubai mit 213 Zimmern. 2017 soll dann die dritte Luxusherberge, das Palazzo Versace in Macau, mit 270 Zimmern und Suiten eröffnet werden.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: