Meliá Hotels International

Gute Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2015

Meliá erzielte 2015 ein Ergebnis vor Steuern von 101,6 Mill. Euro (+79 %), der Nettogewinn stieg mit 40,5 Mill. Euro um 27 %. Unter Berücksichtigung der Wertminderung des Hotels in Puerto Rico und der Rückstellungen für Steueranpassungen stieg der Nettogewinn sogar um 67 Mill. Euro, was einem Plus von mehr als 200 Prozent entspricht.

Der Umsatz der Hotelkette konnte um 16 Prozent auf 1.738,2 Mill. Euro angehoben werden, das Ebitda um 29 Prozent auf 293,1 Mill. Euro, was auch auf einen Rekordanstieg beim Erlös RevPar um 15,1 Prozent zurückzuführen ist. Grund hierfür waren u. a. bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen und eine stärkere Konjunktur in den Schlüsselmärkten. Umsatztreiber ist auch die fortschreitende Digitalisierung der Vertriebskanäle melia.com für Verbraucher (+27 Prozent Umsatz) und melia.pro für Reisevermittler (+36 Prozent). Für 2016 rechnet Meliá Hotels International (MHI) mit einem RevPar-Wachstum im mittleren einstelligen Bereich.

2015 markiert für MHI außerdem ein Rekordjahr im Hinblick auf die internationale Expansion. Die Pipeline umfasste zum Jahresende 62 Hotels (16.000 Zimmer). 2016 sollen Verträge für 20 bis 25 neue Projekte unterschrieben werden und 25 Häuser in 15 Ländern eröffnen.

www.meliahotelsinternational.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: