Fluktuation erfolgreich gebremst

Es funktioniert: Unbefristete Arbeitsverträge in der Hotellerie

hotel

Auf dem aktuellen Arbeitsmarkt scheinbar ein Widerspruch, doch es scheint zu funktionieren: Unbefristete Arbeitsverträge in der Hotellerie mindern die im Gastgewerbe weit verbreitete Fluktuation und schaffen für die Arbeitnehmer eine größere Planungssicherheit. Vorteile, die die Dorint Gruppe bereits erkannt hat.

Unbefristete Arbeitsverträge werden immer seltener, Zeitarbeitsfirmen sind auf dem Vormarsch. Besonders im Hotel- und Gastgewerbe erschweren zunehmend unflexible Arbeitsbedingungen und mangelndes Sicherheitsgefühl den Mitarbeitern langfristige Planungen.

Diesem Trend setzt die Dorint Gruppe ein arbeitnehmerfreundliches Modell entgegen. Seit dem 1. April 2014 verzichtet die Hotelkette weitestgehend auf befristete Arbeitsverträge. In der branchenüblichen, tariflich festgelegten Probezeit prüfen beide Seiten, ob sie zueinander passen. Verläuft die Zusammenarbeit in der Testphase erfolgreich, mündet sie übergangslos in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Weiterhin wird es aber auch Arbeitsverträge mit Sachgrund geben, wie zum Beispiel saisonbedingt in der Ferienhotellerie oder bei Elternzeitvertretung.

Mehr als zwei Jahre nach der weitreichenden Entscheidung, befristete Verträge weitestgehend abzuschaffen, hat sich das Konzept als Erfolgsmodell bewährt. Über 500 unbefristete Arbeitsverträge sind bereits abgeschlossen worden. Auch Olaf Mertens, Geschäftsführer der Neue Dorint GmbH, ist von der Praxis überzeugt:

Sämtliche Bedenken, die wir anfangs hatten, haben sich gänzlich in Luft aufgelöst. Wir bekommen durchweg sehr gute Rückmeldungen aus den Hotels.

Neben den positiven Äußerungen sprechen klare Zahlen das Modell: Die Dorint Gruppe verzeichnet unter ihren rund 3.300 Angestellten eine sehr geringe Fluktuation und liegt deutlich unter dem Branchendurchschnitt.

Abgesehen von der unbefristeten Anstellung setzt das Unternehmen zudem bei der Arbeitszeit auf Flexibilität. Die Rücksichtnahme etwa bei der Verteilung von Schichtdiensten sorgt beispielsweise für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Der hohe Anteil weiblicher Führungskräfte zeige laut der Hotelkette zudem, dass sich dieses flexible Arbeitsmodell in der Praxis bewährt.

Die Vorteile ihres Konzepts möchte die Neue Dorint GmbH über die Grenzen des Unternehmens hinaus präsentieren. Eine branchenübergreifende Veranstaltung, die Personalern, Betriebsräten und interessierten Arbeitnehmern aus allen Bereichen einen Austausch ermöglicht, wird im Frühjahr 2017 im Dorint Hotel Am Heumarkt Köln stattfinden. Anhand des bewährten Modells können Hoteldirektoren und Mitarbeiter die Vorteile unbefristeter Arbeitsverträge für beide Seiten erläutern.

Anmeldungen für das Event können bereits jetzt an presse@dorint.com geschickt werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: