Dolce Bad Nauheim setzt auf Integration

Kann die Flüchtlingskrise als Chance gesehen werden, dem Arbeitskräftemangel in der Hotel- und Gastronomiebranche entgegenzuwirken? Ja, sagt das Dolce Bad Nauheim. Der anerkannte Flüchtling Alaa Haidar aus Syrien hat dort vor kurzem eine Anstellung in der Spülküche gefunden.

Dolce bad Nauheim
© Dolce / hd…s
Alaa Haidar (l.) und der Restaurantleiter Reinhard Schmidbauer (r.) in der Spülküche

Inzwischen wohnt Alaa Haidar im Personalhaus des Hotels und bedient in der Spülküche unter anderem die Korbdurchlaufmaschine. Reinhard Schmidbauer, Restaurantleiter im Dolce, unterstützt ihn, wo er nur kann und ist mit seinem neuen Mitarbeiter sehr zufrieden. Auch die Kollegen loben sein Bemühen, stets alles richtig zu machen.

Michel Prokop, General Manager des Hotels, ist davon überzeugt, dass das Dolce Bad Nauheim mit seinen Integrationsbemühungen auf dem richtigen Weg ist:

Motivierte Mitarbeiter sind in unserem Hause herzlich willkommen. Unterschiedliche kulturelle Hintergründe sehen wir in einer internationalen Branche wie der Hotellerie als Bereicherung. 19 verschiedene Nationen sind aktuell im Dolce tätig. Es werden sicherlich noch weitere dazukommen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: