Deutsche Hotellerie: beständig und auf Wachstumskurs

Hotel

Der Jahresrückblick im Fairmas Hotel-Report bestätigt der Hotelbranche in Deutschland erneut Stabilität und Wachstum. Trotz einer schwierigen politischen Weltlage kann die deutsche Hotellerie steigende Gäste-  und Übernachtungszahlen verzeichnen. Wer aber sind die Gewinner und Verlierer?

Auf Platz 1 landete die Metropolenregion Köln/Bonn, deren Jahres-RevPar-Anstieg 12,2 Prozent beträgt. Auch in den einzelnen Monaten konnten die Hoteliers hier Rekorde schreiben: im März + 37,4 Prozent und im Oktober + 41,3 Prozent. Wichtigster Zulieferer für dieses Ergebnis ist die Koelnmesse.

Der Verlierer ist gerade mal 35 Kilometer entfernt. Düsseldorf beendete das Jahr 2015 mit einem RevPar von - 3,2 Prozent. Auch hier spielt das Messegeschehen die Hauptrolle. Konnten 2014 noch 28 Leitmessetagen verzeichnet werden, waren es im letzten Jahr nur noch vier.

Zu den positiven Überraschungen des Jahres gehört Berlin mit einem RevPar-Anstieg von 7,7 Prozent. Auch Dresden konnte trotz widriger Umstände das Preisniveau nach oben schrauben, was hauptsächlich gelungenen Marketing-Aktionen im Sommer zu danken ist. Mit verlässlicher Stabilität beendeten auch die Hoteliers in Frankfurt (RevPar: +7,3%), Hamburg und München das vergangene Jahr.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: