„Was lange währt, wird endlich gut“

Bürgenstock spielt Champions-League

Bürgenstock Außenansicht
Blick auf das Bürgenstock Resort

Das in diesem Spätsommer nach langer Umbauphase neu eröffnende Bürgenstock Resort in der Zentralschweiz begeistert die internationalen Konferenz- und Tagungsmacher und ist weit mehr als ein Kongresshotel. Es brauchte zwar etwas Geduld, aber das Sprichwort „was lange währt…“ passt in diesem Fall umso mehr.

Was von katarischen Investoren hoch über dem Vierwaldstättersee für rund 500 Millionen Euro erschaffen wurde, übertrifft alle Erwartungen. Da qualifiziert sich das legendäre Resort und Kongresshotel mit seiner Gesamtfläche von 600.000 qm direkt für die europäische Champions League der Locations für Firmenevents und Kongresse. Marketing-Chef Steve Nikolov kann sich vor Anfragen kaum retten. KMU, Konzerne, internationale Verbände und politische Institutionen wollen mehr wissen oder sogar schon buchen.

Luxusmarken und Politik

bürgenstock anreiseGroßes Interesse besteht beispielsweise in der Automobilbranche: die einen wollen mit ihren Oldtimern vorbeifahren und andere ihre Luxusprodukte vorstellen im Rahmen von Product-Launches. Das dürfte bald auch Anfragen aus Stuttgart, Ingolstadt und München auslösen. Und es passt gut, dass Nikolov vier Tiefgaragen mit 700 Einstellplätzen anbieten kann.

Ein anderes Segment, die hohe Politik, dürfte ebenfalls wichtiger werden. Und das hat viel mit der überschaubaren Lage des Hotel- und Tagungs-Resorts zu tun und dass es nur eine einzige enge Zufahrtstrasse gibt. Man kann also gut absichern und kontrollieren, was für Hochsicherheitstagungen relevant ist. Und da es auch Helikopter-Landeplätze gibt, sind schnelle Transferdienste vom Flughafen Zürich möglich und bei den insgesamt 385 Zimmern und Suiten finden sich genügend und völlig abgesicherte VIP-Räume. Unterstützt vom Schweizer Staatssekretariat für Wirtschaft arbeiten übrigens mehrere Institutionen an einem gemeinsamen Sicherheitsdispositiv, das dann auch für MICE-Kunden nützlich sein wird.

Firmen-Events bis etwa 120 Gäste

Das Gesamtangebot besteht aus mehreren Hotels, wobei das luxuriöse 5-Sterne-Hotel Bürgenstock mit seinen 102 Zimmern und Suiten eher Individualreisende anziehen wird. Oder allenfalls ein feines Incentive-Event. Auch das Waldhotel Healthy Living findet mit dem breiten Gesundheits- und Wellness-Angebot ein eigenes Zielpublikum. Hauptspielort für den MICE-Sektor wird das 1905 erbaute 4-Sterne-Superior Palace Hotel sein mit 108 Zimmern und einem Konferenzbereich von 2.200 qm.

Für die ganz großen Projekte kann das Event-Team resortübergreifend alle Hotels und deren Kapazitäten einbinden und zudem als weitere Tagungs- oder Ausstellungsbereiche die beiden je 850 qm großen Tennishallen „Katara Domes“ offerieren. Zusätzlich könnten auch die zwölf Restaurants und diverse Lounges berücksichtigt werden. Aber diese Dimensionen von Buchungen werden die Ausnahme sein.

golf-club bürgenstock
Der Golfplatz des Bürgenstock Resort

Relevanter und auch für deutsche Firmenkunden passend, dürften Aufträge sein, die sich primär im Palace Hotel und dessen Räumlichkeiten abspielen können. Die ideale Größe für ein Firmenevent auf dem Bürgenstock dürfte daher bis etwa 120 Teilnehmer sein. Dann können Mitarbeiterweiterbildungen, Corporate-Events oder Verkäufer-Trainings gut abgeschirmt tagen und andererseits im Begleitprogramm von den vielen Outdoor-Möglichkeiten und dem Catering-Angebot profitieren.

Ebenso wichtig wird aber sein, dass auch die technische Infrastruktur auf dem allerneuesten Stand ist. In Zusammenarbeit mit Swisscom hat man deshalb einen sogenannten Fiberspot mit einem fünf Kilometer langen Glasfasernetz verbaut, kann damit die verschiedenen Dienstleistungen wie Fiber Internet, SIP, VOIP Telefonie und Videokonferenzen mit höchster Qualität und auf dem gesamten Resort anbieten. Firmenkunden, die während einer Tagung technische Probleme erleben, kommen schlicht und ergreifend nämlich nie mehr zurück.

IT & Sicherheit

Die beiden ganz wichtigen Hilfsmittel für erfolgreiches Event-Management werden also die Bereiche technische Infrastruktur und Sicherheit sein. Das Resort kann dabei davon profitieren, dass man mit dem erfolgten Totalumbau von Grund auf neu planen konnte. Steve Nikolov dazu:

Unser Sicherheitschef ist schon da und sein Team wird ab Eröffnung fünf Mitarbeiter umfassen. Sie sind zuständig für die Sicherheit der Gäste, der Tagesbesucher und natürlich der Angestellten selbst. Im Normalbetrieb betreuen sie auch die sicherheitsrelevanten Anlagen, wie Brandmelder oder CCTV. Bei einem hohen Sicherheitsbedürfnis organisieren sie alle besonderen Vorkehrungen, welche unter Umständen mit Polizei und Regierungsstellen koordiniert werden müssen. Jeder Auftrag wird anders sein und verlangt sein eigenes Sicherheitsdispositiv.

Wenn dann alles fertig sein wird, kommt der Verkäufer Steve Nikolov erst recht ins Schwärmen. Denn dann können er und sein Event-Team aus dem Vollen schöpfen und einem MICE-Kunden ein Rahmenprogramm wie fast eine ganze Stadt anbieten: Fitness-Programme, Wandern, Lagerfeuer, Ausflüge in die Region der Innerschweiz, aber auch zweistündige Medical-Checks oder ein Firmen-Golfturnier. Der Bürgenstock bietet fast alles an. Immer umrahmt von einem breiten Restaurationsangebot: Eine asiatische Show-Küche namens Spices oder das französische Gourmetrestaurant RitzCoffier. In der Taverne gibt es schweizerische Küche und im Sharq ein orientalisches Menu. Und, und, und. Wer mehr wissen will, der muss zur Site-Inspection. Eines aber steht fest: Steve Nikolov und Katrin Seifert, Senior Sales Manager MICE und zuständig für den deutschen Markt, spielen ab sofort in der Champions League.

[551]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: