Strategic Alliance of the National Convention Bureaux of Europe

Ziele und Zusammenarbeit definiert

Europa

Die im Herbst 2014 gegründete Initiative „Strategic Alliance of the National Convention Bureaux of Europe“, die inzwischen 24 Mitglieder zählt, hat mit einer Absichtserklärung ihre Ziele und den Rahmen ihrer Zusammenarbeit klar umrissen. Im Zentrum steht die Stärkung Europas als Destination für Tagungen und Kongresse im weltweiten Wettbewerb.

Als erstes Bündnis dieser Art hat die Allianz zum Ziel, die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den europäischen nationalen Convention Bureaus zu intensivieren, um die Wettbewerbsfähigkeit des Kontinents als weltweit führendem Standort für Tagungen und Kongresse zu stärken. In diesem Rahmen einigten sich die Mitglieder der Allianz darauf, den Austausch von Wissen untereinander zu unterstützen, den Zugang zu wichtigen Quellmärkten zu vereinfachen, gezielte Marketingaktionen durchzuführen sowie gemeinsam umfassende Marktanalysen umzusetzen.

Eric Bakermans, Marketing Manager des Netherlands Board of Tourism & Conventions sowie Matthias Schultze, Geschäftsführer des GCB, sagten in ihrer Funktion als Sprecher der Allianz:

Die Absichtserklärung stellt einen wichtigen Schritt für unser Bündnis dar. Für die Allianz als wachsende Organisation ist es wichtig, klare Ziele zu definieren und den Weg zur Erreichung dieser Ziele zu beschreiben. Ein partnerschaftliches Vorgehen stärkt unsere Position im weltweiten Tagungs- und Kongressmarkt – die der einzelnen europäischen Partner ebenso wie diejenige der gesamten Allianz.

Im gemeinsam unterzeichneten Dokument sind auch die Kriterien der Entscheidungsfindung innerhalb der Allianz definiert. Das Bündnis strategische Allianz wird künftig zweimal jährlich an rotierenden Orten tagen. Gastgeber des nächsten Treffens vom 22. bis zum 23. September 2016 ist die lettische Hauptstadt Riga.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: