Umsatzrekord bei der Messe Frankfurt

Mit 645 Millionen Euro meldet die Messe Frankfurt einen neuen Umsatzrekord. Das Vorsteuerergebnis wird deutlich über 40 Millionen Euro liegen. Bereinigt um Abschreibungs- und Finanzierungskosten liegt der EBITDA derzeit bei 98 Millionen Euro. Der Konzern-Jahresüberschuss wird erneut mehr als 30 Millionen Euro betragen.

Der Umsatz im Inland ist gewachsen und liegt in der konsolidierten Betrachtung bei rund 400 Millionen Euro. Am Heimatstandort Frankfurt wurden mit rund 370 Millionen Euro 57 Prozent des Konzernumsatzes erwirtschaftet. Das operative Auslandsgeschäft ist auf 246 Millionen Euro angestiegen.

Weltweit fanden 132 Messen und Ausstellungen statt, zu denen rund 89.800 Unternehmen und mehr als vier Millionen Besucher kamen. 86 Veranstaltungen fanden außerhalb Deutschlands statt. Mit rund 48.000 Ausstellern und über 1,7 Millionen Besuchern konnten hier neue Höchstwerte erzielt werden.

In der Geländeentwicklung geht die Messe Frankfurt die nächsten Schritte an. Die Vorbereitungen zum Bau der Halle 12 sind in vollem Gange.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: