Emotionale Bindung zwischen Botschaft und Kunden

Storytelling

Storytelling
behappy.me

Storytelling ist eine beliebte Möglichkeit, Markenbotschaften effektiv und nachhaltig zu vermitteln. Wir erklären Ihnen, warum Geschichten so gut ankommen und wie genau Sie Storytelling für Ihr Marketing nutzen können.

Storytelling soll beim Kunden, Gast oder Teilnehmer Emotionen wecken. Das schafft diese Art des Contents, indem sie Botschaften und Wissen in Form von Vergleichen und Metaphern vermittelt und die Empfänger sich so mit den Geschichten identifizieren können. Das führt zum einen dazu, dass die Inhalte schneller aufgenommen und besser gespeichert werden, zum anderen aber auch, dass die vermittelten Botschaften eher weitergeben und empfohlen werden. Durch diese Effekte hat sich Storytelling mittlerweile zu einer erfolgreichen Methode im Marketing und der Bildung entwickelt. Am effektivsten ist Storytelling, wenn es gelingt, eine emotionale Bindung zwischen Botschaft und Kunden zu schaffen, die persönliche Assoziationen auslöst.

Das funktioniert aber nur, wenn die Zielgruppe klar definiert ist. Welche Probleme haben diese Menschen und was für typische Situationen treten in ihrem Privat- oder Arbeitsleben auf? Damit die Geschichte außerdem funktioniert, sollte die Story nicht zu lange sein, einen roten Faden haben und einem erkennbaren Spannungsbogen folgen.

Viele gute Geschichten im Storytelling haben einiges gemeinsam: 

  • einen interessanter Protagonisten, der zum identifizieren einlädt, in einer spannenden, ungewohnten Situation steckt und ein ungewöhnliches Problem hat
  • der Lösungsweg ist voller Hindernisse und Schwierigkeiten
  • die Geschichte hat eine klare Entwicklung mit einem Höhepunkt oder einer überraschenden Wendung
  • Happy End

(via: www.haufe.de)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: