Seminartipp

Grundlagen des Eventrechts – Rechtssicherheit rund um Ihre Veranstaltung

Eventrecht-Paragraf
geralt CC0 Public Domain

Sie planen einen Event und denken zunächst nur an die Organisation und Abstimmung mit allen Dienstleistern? Auch die rechtlichen Anforderungen muss ein Veranstaltungsplaner immer im Blick haben. Worauf Sie achten sollten, erläutert das Tagesseminar “Grundlagen des Eventrechts” am 13. Juli im m:con – Congress Center Mannheim.

Eine große Zahl von Regelwerken muss nicht nur gekannt, sondern auch richtig umgesetzt werden. Zeitdruck, Kostendruck und vielerorts fehlendes Bewusstsein erschweren die Arbeit – und steigern das Haftungsrisiko.

Der zweiteilige Workshop liefert einen Überblick über die wichtigsten Rechtsfragen bei Veranstaltungen und Events. Die Teilnehmer werden zudem lernen, diese in ihre alltägliche Arbeit einzubinden und ihr persönliches Haftungsrisiko zu reduzieren.

Der erste Teil des Seminars am Vormittag wird sich mit der Haftung und Verantwortung bei Veranstaltungen befassen. Dabei werden u. a. die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Beteiligten in Bezug auf Haftung, Organisationsverschulden, Auswahlverschulden und die Möglichkeiten der Vertragsgestaltung erläutert sowie Beispiele für unsichere Rechtslagen auf einer Veranstaltung und ihr Umgang in der Vertragsgestaltung aufgezeigt.

Der zweite Teil des Workshops am Nachmittag hat das Thema  „Verträge bei Veranstaltungen“ und geht u. a. auf die Grundzüge im Vertragsrecht und die Besonderheiten bei einem Vertrag mit einer Eventagentur, einem Moderator oder Fotografen ein.

Beide Teile können einzeln oder zusammen gebucht werden. Der Nachmittags-Workshop wird ein paar Inhalte des Vormittags in aller Kürze wiederholen, um in die am Nachmittag vorgesehenen Themen einzuleiten.

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, Führungskräfte und Freiberufler, die für die Durchführung von Veranstaltungen zuständig sind, sowie Mitarbeiter in Ordnungsbehörden.

Weitere Infos zum Workshop und der Anmeldung finden Sie hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: