Studie

Branchenspezifische Fachzeitschriften liegen vor Politik- und Wirtschaftsmagazinen

Die LAE, Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung, hat in einer aktuellen Untersuchung herausgefunden, dass 73% aller befragten Entscheider branchenspezifische Fachzeitschriften als “für die berufliche Tätigkeit besonders wichtig” einschätzen. Mit großem Abstand erst werden Politik- und Wirtschaftsmagazine genannt (36%). Damit werden Fachzeitschriften mehr als doppelt so oft als besonders wichtig für die eigene berufliche Tätigkeit gehalten als die scheinbar großen Publikumszeitschriften.

Studie-LEA

Denn wo Publikumsmagazine im Allgemeinen verharren, können Fachmedien sehr viel tiefer in Nischenthemen eintauchen. Und damit nicht nur Wissen für den Smalltalk auf der nächsten Party servieren, sondern relevantes Know-how liefern. Das wussten Fachverlage eigentlich schon immer. Viele Werbetreibende und deren Agenturen aber nicht. Schön, dass es jetzt eine der angesehensten Medien-Studien bestätigt. Ohne dass Fachverlage diese beauftragt hätten. Objektiver geht es nicht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: