Herausforderung und Chance des digitalen Wandels

Agiles Projektmanagement bei Events

Vortrag
contrastwerkstatt - Fotolia

„Digitale Transformation, Disruption, Wirtschaft 4.0, Internet of Things und Big Data: Alle Branchen erleben derzeit einen absoluten Umbruch. Und das ist nicht nur auf die großen DAX-Unternehmen beschränkt, sondern trifft zunehmend auch auf den Mittelstand zu, der sich vor der digitalen Herausforderung nicht verschließen kann und will.“, so Wolfgang Altenstrasser, Director bei VOK DAMS.

Herausforderung und Chance in Zeiten des digitalen Wandels
Die Karten werden neu gemischt – die Entwicklung wird Sieger und Verlierer erleben getreu dem vielzitierten Motto: „Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit.“ Die Lösung diverser Anpassungsprobleme ist schnell gefunden. „Wir müssen flexibler werden.“ hört man in fast allen Unternehmen. Aber was bedeutet das konkret? Es geht dabei um Strategie und Praxis gleichermaßen.

Zunächst bedarf es einer strategischen Neuorientierung. Prozesse müssen infrage gestellt werden, neue Lösungen getestet werden. Dabei zeichnet sich der digitale Bereich besonders durch kürzere Lebenszyklen und ein hohes Maß an Risiko aus.

Auf Dauer wird nur der vorn dabei sein, der die richtigen Mitarbeiter hat oder sich die passenden Dienstleister sucht.

 

Wer sich intensiver mit dem Thema Change-Management in der Unternehmenspraxis beschäftigt hat, der weiß, wie schwierig es sein kann, neue Ziele, Verhaltensweisen und Prozesse zu implementieren. Vorbildfunktion haben in den Zeiten der digitalen Herausforderung die Start- Ups übernommen. Ihre agile Arbeitsweise, ihre Geschwindigkeit, ihre Experimentierfreudigkeit und die eigenverantwortlichen Mitarbeiter bilden ein solides Fundament für flexible Marken- und Produktstrategien. Entsprechend hoch sind die Investitionen etablierter Großunternehmen in eigene Start-UPs zur Gestaltung neuer Geschäftsmodelle.

Treiber dieser Entwicklung sind nicht zuletzt die Kunden, für die der Umgang mit digitalen Technologien und Kommunikations-Kanälen selbstverständlich geworden ist. Die neuen Anforderungen gelten vor allem für die Unternehmens-Kommunikation, deren besondere Effektivität sich durch die Kombination von Live-Erlebnis und digitaler Kommunikation inzwischen durchgesetzt hat.

Erfolgreiche Start-UP Unternehmen wie airbnb, kochhaus oder scout24 beweisen, wie wichtig es ist, den Kunden eine Kommunikations-Plattform zu bieten und so praktisch einen viralen Effekt auszulösen.

Doch welche Auswirkung hat die digitale Revolution für die Agenturen? Wie muss eine Agentur aufgestellt sein, um Ihre Kunden hier optimal zu unterstützen?

Die Basis des Erfolges ist eine neue Arbeitsweise in Agenturen, die aus der digitalen Industrie übernommen wurde – agiles Projektmanagement.

scrum
Pixel - Fotolia

Agiles Projektmanagement basiert auf einem Höchstmaß an Flexibilität, die bereits zu Beginn eines Projektes in den Prozess integriert wird. Damit ist agiles Projektmanagement auch eine Antwort auf sich verändernde Rahmenbedingungen im Event- und Live-Marketing. Diese Rahmenbedingungen sind definiert durch die Begriffe: kürzere Zeiten, kleinere Budgets, höhere Komplexität, individuellere Ansprache der Kunden.

Vor allem die Methode Scrum hat sich im agilen Projektmanagement durchgesetzt. Basis ist ein interdisziplinär arbeitendes Team von eigenverantwortlich arbeiteten Mitarbeitern. Ein Scrum-Master achtet darauf, dass die Prozessregeln eingehalten werden und ist gleichzeitig Ansprechpartner für das Team, falls Schwierigkeiten auftreten.

Für die Agenturen sorgt agiles Projektmanagement mit seiner Methode der aktiven Verantwortung im Team für eine stärkere Motivation der Mitarbeiter und der Vermeidung von Stress, der durch veränderte Situationen entstanden ist.

Von dem iterativen Vorgehen im agilen Projektmanagement profitieren Kunden und Agenturen gleichermaßen. Die Agilität unterstützt gerade große und etablierte Unternehmen ihre Vormachtstellung im Markt zu behaupten und auszubauen. Gerade bei den Voraussetzungen für Agilität – maximale Aufmerksamkeit für den Markt, Entscheidungsfindungs-Prozesse, die nicht an Hierarchien gebunden sind oder schnelle Umsetzung der Entscheidungen – sind kleinere Unternehmen oder Start-Ups oft im Vorteil.

Für die Agenturen sorgt agiles Projektmanagement mit seiner Methode der aktiven Verantwortung im Team für eine stärkere Motivation der Mitarbeiter und der Vermeidung von Stress, der durch veränderte Situationen entstanden ist.

VOK DAMS führt agiles Projektmanagement ein
Bereits seit Jahren bietet die Agentur für Event- und Live-Marketing  VOK DAMS mit Hybrid Events und Live Campaigns ihren Kunden Lösungen, die eine erfolgreiche und zielgruppenadäquate Kommunikation ermöglichen. Jetzt geht die Agentur mit seinem Qualitäts-Management-System in die nächste Phase und führt als erste agiles Projektmanagement ein: Die agilen Prinzipien, Techniken und Methoden sowie das Miteinander in agilen Teams, die bereits aus der Digital-Industrie bekannt sind, werden nun konsequent auf modernes, innovatives Marketing adaptiert.

Agiles Projektmanagement basiert auf einer klaren Projekt-Strukturierung in Verbindung mit einer eigenverantwortlichen Team-Organisation und einem Höchstmaß an Flexibilität, das bereits zu Beginn eines Projektes in den Prozess integriert wird.

Das Feedback aus den ersten Projekten zeigt erfreuliche Ergebnisse: Engagement und Motivation bei den involvierten Mitarbeitern steigen, mehr Selbstverantwortung in den Teams, noch höhere Ergebnissicherheit, Erhöhung der Geschwindigkeit und Flexibilität und damit insgesamt höhere Effektivität.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: