Small Talk im Business

5 Tipps für erfolgreiche (Kunden-) Gespräche

Jeder hat schon einmal die Situation durchlebt, nicht zu wissen, was er sagen soll. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich bei seinem Gegenüber um eine fremde Person am gleichen Stehtisch oder um einen nur wenig bekannten Arbeitskollegen im Büro next door handelt. Wie kommt man souverän in diesen Situationen rüber? Indem man angemessen auf die Person zugeht und ein lockeres Gespräch aufbaut. Small Talk kann ein unspezifischer Gesprächsansatz über Themen des Alltags sein und damit als guter Icebreaker fungieren. Ist man erst einmal ein wenig „warm geworden“ miteinander, entstehen daraus nicht selten wertvolle oder nützliche berufliche und private Kontakte.

Die folgenden Tipps helfen beim nächsten Small Talk:

1. Small Talk ist unverbindlich!

Zu Beginn des Gesprächs sollte die Idee, in den folgenden Minuten einen neuen Kunden oder Partner für die Firma zu gewinnen, gleich schnell verworfen werden. Die sogenannte Kaltakquise wird Ihren Gesprächspartner überfordern. Darüber hinaus schreckt diese forsche Art oft ab, denn beim Small Talk gilt: Unverbindlichkeit ist Trumpf. Oberste Priorität hat stattdessen der Aufbau einer angenehmen Gesprächsatmosphäre. Haben Sie in dieser Phase eher den Gesprächsablauf mit einem Freund als den strikten Leitfaden des Verkaufsgesprächs im Kopf.

2. Seien Sie aufmerksam!

Im Berufsalltag befinden wir uns häufig auf Events, auf denen die Teilnehmer Namensschilder tragen. Nutzen Sie diese formelle Gegebenheit und fragen Sie z. B. nach dem Beruf. So erhalten Sie weitere Informationen zur Branche oder dem Profil des Unternehmens. Liest der vermeintliche Gesprächspartner ein Buch, merken Sie sich den Titel – er kann sich als guter Einstieg für ein Gespräch eignen.

3. Wissen über aktuelle Nachrichten erleichtert den Schwenk zum Fachgespräch!

Wenn Ihr Gegenüber mit Gegenfragen antwortet oder fachliche Themen ins Spiel bringt, können Sie davon ausgehen, dass er an einem weiterführenden Gespräch interessiert ist. Wissen zu aktuellen Themen aus den Nachrichten hilft dabei das Gespräch zu vertiefen und zum fachlichen Gespräch überzuleiten.

4. Nicht in jedem Land ist das Wetter für den Small Talk geeignet!

In Ländern, in denen sich das Wetter häufig verändert, ist es durchaus im Alltag verankert, sich darüber zu unterhalten. Es gibt allerdings auch Länder, wie z. B. im Süden der Weltkugel, wo die Temperatur und sonstigen Wetterverhältnisse nicht so wechselhaft sind. Ein bewährtes, alternatives Thema ist in solchen Fällen der Verkehr. Staus sind in größeren Städten auf der ganzen Welt bekannt.

5. Achten Sie auf die Themenwahl

Halten Sie Abstand von Themen wie Politik, Religion,oder Krisen. Die Wahrscheinlichkeit durch unterschiedliche Standpunkte in einen Konflikt mit Ihrem Gesprächspartner zu geraten, ist zu hoch. Stattdessen empfehlen sich Themen wie das Essen vom Buffett, der gehörte Vortrag auf einer Messe oder Sportarten wie Fußball, Tennis oder Formel 1.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: