100 Tage MeetingMarket: Expedia zieht erste Bilanz

Ende Juli präsentierte Expedia die Betaversion des MICE-Portals MeetingMarket. Damit ist erstmals eine vollautomatisierte Buchung von Gruppenübernachtungen, Veranstaltungsräumen, Verpflegung und Veranstaltungstechnik in Echtzeit möglich. Nach 100 Tagen zieht Expedia nun eine Bilanz.

Suchergebnisse MeetingMarket
© MeetingMarket

Seit dem Launch verzeichnet das Portal nach eigenen Angaben einen monatlichen Buchungszuwachs von durchschnittlich 110 Prozent. Das Hotel-Portfolio legte um 25 Prozent zu und Expedia konnte Ketten wie Carlson Rezidor, GCH Hotel Group oder auch Lindner als Partnerhotels gewinnen.

Ein Blick auf die Buchungsstruktur zeigt, dass besonders kleinere und mittlere Veranstaltungen mit bis zu 30 Personen gebucht werden (80 Prozent aller Buchungen).

Fast jeder vierte Kunde hat bereits mehrere Buchungen getätigt. Die Wiederholerquote sieht Expedia als Indiz für die Kundenzufriedenheit.

Der Entwicklung des Portals MeetingMarket ging eine Marktstudie unter Anbietern und Nutzern von MICE-Dienstleistungen voraus. Im Vorfeld wurde eine Befragung unter 80 MICE-Agenturen in Deutschland und eine repräsentative Umfrage unter 1.000 Büroangestellten durchgeführt. Zudem ergänzten persönliche Gespräche mit Hotel-Partnern die Erhebung.

Einstimmiges Fazit aller Befragungen war, dass die MICE Branche in Sachen technologischer Prozessunterstützung anderen Branchenzweigen hinterherhinkt. So benannten zwar 70 Prozent aller Agenturen Onlineportale als ihre bevorzugte Recherchequelle, dennoch greifen 80 Prozent zum Telefon, um eine Anfrage zu stellen. Ein Aufwand, der in 88 Prozent aller Fälle mehr als 24 Stunden Zeit beansprucht. 93 Prozent der Agenturen bestätigten deshalb ihr Interesse an einem Veranstaltungsportal, das auf Knopfdruck Verfügbarkeiten und Preise aufzeigt.

Weitere Informationen zum Portal finden Sie hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: