Sponsored PostLissabon in der Top 10-Liste für internationale Kongresse

Aufmacherbild-479 MAAT River view_copyright AL_A

Die portugiesische Hauptstadt klettert um drei Plätze in der Städte-Weltrangliste der ICCA – International Congress & Convention Association. Lissabon gehört somit zu den Top 10 der beliebtesten Städte 2015 für internationale Kongresse und bestätigt mit einem Ranking auf Platz neun die Bedeutung der Destination als Gastgeber dieser Art von Veranstaltungen.

Mit 145 Kongressen, Tagungen und Meetings im Vorjahr rangiert Lissabon auf der Weltrangliste vor Kopenhagen, Prag, Amsterdam und Brüssel, die jeweils die Plätze 10, 11, 12 und 13 innehaben. In 2014 hostete die portugiesische Hauptstadt 109 Kongresse und Tagungen.

Lissabon erfreut sich bei Firmen und Organisationen besonderer Beliebtheit aufgrund sehr vorteilhafter Faktoren: dem außergewöhnlichen Preis-/Leistungsverhältnis bei Hotels, der hervorragenden Erreichbarkeit mit diversen Flugverbindungen aus der ganzen Welt sowie der Lage des Flughafens, der sich mitten in der Stadt befindet mit direktem Zugang zur U-Bahn.

Die ausgezeichneten Ergebnisse im ICCA-Ranking lassen sich zurückführen auf kontinuierlich durchgeführte Promotion-Maßnahmen in den strategisch wichtigen Zielmärkten mit Blick auf die Förderung und Bedeutung der Destination Lissabon im starken Wettbewerb. 

Was ist neu in 2016?

Rooftop Amoreiras

Besucher in Lissabon haben in diesem Jahr die Möglichkeit, die Stadt aus einer atemberaubenden, neuen Perspektive zu sehen, wenn oben im Amoreiras Towers das neue Rooftop 360 für die Besucher öffnet. Lissabons Wahrzeichen, die 25 de Abril-Brücke, die in diesem Jahr ihren 50. Jahrestag feiert, plant zudem eine neue 70 Meter hohe Aussichtsplattform, die über einen Aufzug erreichbar sein wird.

Eröffnung des MAAT – Museum für Kunst, Architektur und Technik (MAAT) 

web-479 MAAT Gallery 01_copyright AL_A

Mit dem Anspruch das neue kulturelle Zentrum Lissabons zu werden, umfasst das mit Spannung erwartete Museum für Kunst, Architektur und Technik (MAAT) ein hochmodernes Gebäude und die Tejo Power Station – beispielhaft für die portugiesische Industrie-Architektur des 20. Jahrhunderts. Beides befindet sich im Stadtteil Belém, angrenzend an den Fluss Tejo. Das Tejo-Kraftwerk öffnete für Besucher bereits letzten Monat mit vier Ausstellungen, während das neue Gebäude voraussichtlich bis Mitte Oktober in Betrieb geht. Der markante Neubau wurde von der britischen Architektin und Stirling Preisträgerin Amanda Levete designt.

Das werden die Highlights in 2017!

Jüdisches Museum

Jüdische Museum, das sich der Geschichte des Judentums in Portugal widmet, plant seine Eröffnung im ersten Halbjahr 2017. Es liegt in einem der ältesten und wichtigsten jüdischen Viertel der Stadt, der bereits im 15. Jahrhundert entstandenen Alfama, in der auch die besten Fado-Lokale zu finden sind.

Multifunktionaler Raum im Hospital do Desterro

In Lissabons ehemaligem Krankenhaus, dem Hospital do Desterro, soll ein neuer, experimenteller, weltoffener Veranstaltungsraum entstehen. Das Veranstaltungsareal wird umgeben sein von einer lebendigen Infrastruktur aus Hotels, Restaurants, Geschäften und vielem mehr.

web-Coming up-PN15_gf08w

Kontakt:
Turismo de Lisboa – Visitors & Convention Bureau
Rua do Arsenal, 23
1100-038 Lisboa
Rua Arsenal tun, 23
Tel: +351 210 312 700
atl@visitlisboa.com
www.visitlisboa.com
twitter.com/TurismodeLisboa
www.facebook.com/visitlisboa
www.pinterest.com/visitlisboa/
www.instagram.com/visit_lisboa

Das könnte Sie auch interessieren: