München ist Metropolenregion Nr. 1

In einem Vergleich von elf Attraktivitätskriterien unter fünf deutschen Metropolregionen liegt die Metropolregion München mit einem Durchschnittswert von 3,36 noch vor Berlin-Brandenburg (3,24) und Köln-Bonn (3,15). Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstitut YouGov im Rahmen des neuen YouGov OmnibusMetropolis.

Hierfür wurden die Bewohner von fünf Metropolregionen Deutschlands befragt, wie sie ihre Heimatregion in insgesamt elf Kategorien bewerten. In jeder davon konnten die Befragten eine Wertung zwischen 1 (schlecht) bis 5 (ausgezeichnet) abgeben, aus denen dann für jede Region und jede Kategorie ein Durchschnittswert errechnet wurde. Am besten schnitt hierbei insgesamt die Metropolregion München ab. Über alle Kategorien erreicht sie einen Durchschnittswert von 3,36. Die Menschen in und um die bayerische Landeshauptstadt bewerteten ihre Heimatregion im direkten Vergleich in vielen Kategorien am besten. So erhält die allgemeine Lebensqualität genauso wie das Freizeitangebot in München jeweils eine durchschnittliche Wertung von 3,7, die geografische Lage sogar 3,9 – der Spitzenwert. 29 Prozent der Menschen in der Region bewerten diese als „ausgezeichnet“, weitere 38 Prozent als „sehr gut“.

Mehr unter www.yougov.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: