Eventplaner erhält Haftstrafe

Wie die Süddeutsche berichtet, ist ein 47-jähriger Eventmanager vom Landgericht Traunstein zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Im Mai letzten Jahres hatte es auf einem von ihm angemieteten Bauernhof in Schneitzlreuth einen schweren Brand gegeben. Die Nutzung des historischen Gebäudes als Gästehaus sei nicht genehmigt und aus Gründen des Brandschutzes unzulässig gewesen, so die Staatsanwaltschaft Traunstein.

Bei der Brandkatastrophe kamen sechs Menschen uns Leben und 18 weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Auch gegen die Gemeinde Schneitzlreuth wird ermittelt. Denn die Behörden vor Ort sollen ebenfalls gewusst haben, dass auf dem 800 Jahre alten Hof trotz mangelndem Brandschutz regelmäßig Gäste übernachten.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: