Accor

Daniela Schade wird Geschäftsführerin der deutschen Landesgesellschaft

Daniela Schade
AccorHotels Central Europe

Daniela Schade wird zum 1. April 2016 zur Geschäftsführerin der deutschen Landesgesellschaft berufen. Sie verstärkt damit das deutsche Geschäftsführerteam um Laurent Picheral zusammen mit Fabien Valentin und Michael Verhoff. Gleichzeitig agiert sie auch weiterhin in der Geschäftsleitung für Zentraleuropa.

Daniela Schade ist seit zehn Jahren im Unternehmen und seit 2008 Mitglied der Geschäftsleitung. Sie ist die erste Frau, die in die Geschäftsführung der deutschen Landesgesellschaft berufen wird.

Seit 1997 ist AccorHotels Deutschland Mitglied im Verband Deutsches Reisemanagement. 2000 wurde Daniela Schade dort ins Präsidium gewählt und vertritt seither die deutsche Leistungsträgerindustrie. Zudem ist Schade seit 2009 Mitglied des Verwaltungsrates des GCB German Convention Bureaus.

Hinterlassen Sie einen Kommentar