Berlin: Place to be für Wissenschafts- und Medizinkongresse

Berlin steigerte im ersten Halbjahr 2015 seinen Tagungs- und Kongressanteil in den Bereichen Medizin, Wissenschaft und Forschung auf 12% und belegt damit Platz 1 als Standort für Wissenschafts- und Medizinveranstaltungen. Es folgen die Branchen IT/Elektronik/Kommunikation sowie Politik und Öffentliche Institutionen mit jeweils 11 %.

Zu den Höhepunkten im zweiten Halbjahr zählen der Kongress der Europäischen Gesellschaft für Intensivpflege ESICM LIVES 2015 vom 3.–10. Oktober mit 5.000 Teilnehmern sowie der „World Health Summit“ vom 11.–13. Oktober: Er gilt mit über 1.300 Experten aus über 80 Ländern international als wichtigstes strategisches Forum für Gesundheit weltweit.
 In den Wochen darauf folgen der Deutsche Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie vom 20.–23. Oktober mit 11.000 Teilnehmern sowie der DGPPN Kongress 2015, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (25.–28.11.), zu dem 9.000 Fachbesucher erwartet werden.

Das zweite Halbjahr bringt zudem innovative Konferenzen wie die NewsXchange (28.–29.10.) sowie erstmals den Global Social Business Summit (4.–6.11.) nach Berlin. Die NewsXchange ist die Plattform der internationalen Medienbranche. Besprochen werden aktuelle Entwicklungen und Trends aus Medienszene und Journalismus. Der Global Social Business Summit vereint Experten und Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft, um die Idee des sozialen und nachhaltigen Unternehmertums weiterzuentwickeln.

Ausführliche Informationen zum Kongress-Standort Berlin auf convention.visitBerlin.de.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: